Zertifizierungen

QUALITÄT

ISO 9001

Qualitätsbüro

ISO 9001 ist der international anerkannte Standard für das Qualitätsmanagement jeder Organisation, die Effektivität und Effizienz der organisationsinternen Prozesse verbessern und zugleich der zunehmenden Konkurrenz auf dem Markt durch Steigerung der Kundenzufriedenheit und Kundenbindung die Stirne bieten möchte.

Hauptziel von ISO 9001 ist die Zufriedenheit der Kunden aufgrund der angebotenen Produkte und Dienstleistungen, sowie die kontinuierliche Verbesserung der Firmenleistung, sodass die zertifizierte Firma ihren Kunden gleichbleibende und im Laufe der Zeit noch verbesserte Qualität der Waren und Dienstleistungen garantieren kann.

Cartiere Carrara besitzt die Zertifizierung ISO 9001:2015 für die Geschäfts- und Koordinierungspolitik ihrer Produktionsstätten.

UMWELT

ISO 14001

Produktionsstätten: Pietrabuona, Pratovecchio e Ferrania
ISO_14001_2015_COL_EN

ISO 14001 ist eine internationale Norm auf freiwilliger Basis für jede Art von öffentlichen oder privaten Organisationen. Der Standard legt die Anforderungen für das Umweltmanagement fest.

Diese Norm zertifiziert das Engagement der Firma zur Einhaltung der rechtlichen Vorschriften, das Bewusstsein für Umweltschutz, das Wissen über Methoden zur Verringerung der Umweltbelastung und zur Verbesserung der Umweltleistung.

ECOLABEL UE

Produktionsstätten: Pietrabuona, Ferrania, Tassignano, Pratovecchio, Carraia, Rogio, Pescia
Ecolabel_logo
eu ecolabel

Ecolabel ist das Umweltqualitätszeichen für Produkte.

Die Umweltleistung wird auf der Basis der gesamten Lebensdauer eines Produktes oder einer Dienstleistung mit einer LCA Analyse (Life Cycle Assessment) bestimmt.

Für Tissue-Papier verfolgen die Kriterien folgende Ziele:

  • Reduzierung der Ableitung toxischer oder eutrophierender Substanzen in die Gewässer.
  • Verringerung der Umweltschäden und Umweltrisiken, die durch den Energieverbrauch entstehen (globale Erwärmung, Übersäuerung, Reduzierung der Ozonschicht, Ausbeutung nicht erneuerbarer Rohstoffe).
  • Verringerung oder Vorsorge bez. der Risiken für Umwelt und Gesundheit bei Anwendung gefährlicher Stoffe.
  • Unterstützung der Verwendung nachhaltiger Fasern.
  • Anwendung einer nachhaltigen Bewirtschaftung zur Erhaltung der Wälder.
Ecolabel_logo
eu ecolabel

PRODUKTSICHERHEIT

IFS (International Food Standard)

Produktionsstätte: Pratovecchio, Carraia
ifs hpc

Der IFS (International Food Standard) hat das Ziel, eine effiziente Auswahl unter den Lebensmittelunternehmen des organisierten Großhandels (GDO) zu treffen. Das geschieht auf der Grundlage ihrer Fähigkeit, sichere, den vertragsspezifischen Abkommen und den gesetzlichen Vorschriften entsprechende Produkte zu bieten.

Der IFS Food Standard ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen den Vertretern der italienischen, französischen und deutschen Einzelhandelsunternehmen.

Es handelt sich um ein sowohl in Europa als auch weltweit anerkanntes Modell.

BRC (Global Standard for Food Safety)

Produktionsstätte: Pratovecchio, Carraia
BRC-Logo

Der BRC Global Standard for Food Safety entstand 1998, um zu garantieren, dass die mit diesem Zeichen versehenen Produkte nach präzisen Qualitätsstandards und entsprechend von Mindestanforderungen hergestellt werden.

Der Standard kann mit Vertragsbedingungen verglichen werden, die qualifizierte Lieferanten mit dem Vertrieb eingehen.

Er wurde vom British Retail Consortium (BRC), einem Wirtschaftsverband britischer Einzelhandelsunternehmen, entwickelt. Die Anwendung des BRC ist folglich eine notwendige Voraussetzung für den Export und ein anerkanntes Instrument zur Garantie der Firmenzuverlässigkeit.

BRC-Logo

ISEGA

Alle Produktionsstätten
ISEGA-logo_2019

ISEGA ist das deutsche Labor schlechthin für Zertifikationen über die Entsprechung der vom BfR (Bundesinstitut für Risikobewertung) für Papierprodukte verlangten Requisiten.

Das BfR ist das deutsche Institut zur Bewertung der Gesundheitsrisiken für den Konsumenten und eines der bedeutendsten europäischen Institute zur Reglementierung der Materialien, die mit Trockennahrung, feuchten und fetten Nahrungsmitteln sowie kurzfristig mit der Haut und den Schleimhäuten in Kontakt kommen.

Cartiere Carrara hat die Zertifizierung ISEGA für Papier, das mit Nahrungsmitteln oder mit dem menschlichen Körper in Kontakt kommt, erhalten. Es ist das Ergebnis der Verwendung ausgewählter und am Ursprung kontrollierter Rohmaterialien sowie chemischer Produkte, die durchwegs Umwelt und Gesundheit respektieren.

NACHHALTIGKEIT DER ROHMATERIALIEN

FSC®

Produktionsstätten: Pietrabuona, Ferrania, Tassignano, Pratovecchio, Carraia, Rogio, Pescia
logo fsc

Forest Steward Ship Council (FSC®) wurde 1993 in Kanada gegründet und ist eine gemeinnützige ONG, deren Mitglieder sich aus Umwelt- und Sozialgruppen, Eingeborenenverbänden und Konsumentenvereinen, Waldbesitzern, Technikern, Zertifizierungsämtern, Holzverarbeitungsindustrien und Holzhandelsfirmen zusammensetzen.

Der Standard kann nur auf die aus Wäldern stammenden Materialien (Holz und Holzderivate und Papier), aus denen unterschiedliche Manufakte hergestellt werden, die zertifizierbar sind (z.B. Stühle, Möbel, Bücher, Tissue-Produkte etc.), auf Produkte auf der Grundlage von Holz und auf nicht holzige Forstprodukte und/oder Recycling-Material angewendet werden.

PEFC™

Produktionsstätten: Pietrabuona, Ferrania, Tassignano, Pratovecchio, Carraia, Rogio, Pescia
pefc logo

Die CoC (Chain of Custody) Kontrollkette ist ein auf Firmenebene für alle Phasen der Holzverarbeitung und des Vertriebs benutztes Materialverfolgungssystem. Die Chain of Custody Zertifizierung ist somit eine Überprüfung der Warenströme entsprechend der vom Zertifizierungsschema vorgesehenen Voraussetzungen und soll verhindern, dass Holz kontroverser Herkunft (z.B. illegal oder in Schutzgebieten geschlägertes Holz) mit der Kette der zertifizierten Produkte vermischt wird.

PEFC™ Italia ist ein gemeinnütziger Verband und ist das nationale Regierungsorgan des Zertifizierungssystems PEFC™ (Programme for Endorsement of Forest Certification schemes), d.i. das Bewertungsprogramm der Zertifizierungsvorgaben für Wälder.

Mit einem Wort garantiert dieses System, dass das Unternehmen die notwendigen Sicherheitsmechanismen besitzt und einsetzt, um die innerhalb des Produktionsprozesses in der Firma zertifizierten Produkte rückverfolgen zu können.

pefc logo

ENERGIE

ISO 50001

Produktionsstätten: Pietrabuona, Ferrania, Tassignano, Pratovecchio, Carraia, Rogio
Imprimer

ISO 50001 ist die Norm, die die Anforderungen für Planung, Realisierung, Beibehaltung und Verbesserung eines Energiemanagement-Systems festlegt.

Cartiere Carrara hält sich an die Anforderungen dieses Standards und verfügt heute über ein Energiemanagement-System, das auf Messungen des elektrischen und thermischen Energieverbrauchs, auf Datensammlung und detaillierter Auswertung basiert. Ziel dabei ist die Optimierung des Produktionsprozesses und die konstante Verbesserung der Baseline des Unternehmens bezüglich verbrauchter Energie pro kg Papierproduktion.

Neben der Steigerung der Energieeffizienz legt das Unternehmen Wert auf eine rationelle Nutzung der Energie und auf die Verwendung erneuerbarer Energiequellen als Beitrag zu einer sauberen und umweltfreundlichen Technologie. Cartiere Carrara und alle im Unternehmen Beschäftigten legen besonderen Wert auf das Thema Energie und jeder einzelne leistet seinen Beitrag zur Erreichung der vorgegebenen Ziele.

GESUNDHEIT UND SICHERHEIT AM ARBEITSPLATZ

OHSAS 18001

Produktionsstätten: Pietrabuona, Ferrania, Pratovecchio, Carraia, Pescia
OHSAS_18001_COL

OHSAS 18001 ist ein Organisationsstandard zum organischen und systematischen Arbeits- und Gesundheitsschutz-Management, ohne dabei die Organisationsstruktur des Unternehmens aus dem Gleichgewicht zu bringen. Dieser Standard zielt auf folgende Anforderungen ab:

  • Aktivierung von Kontrollverfahren zu besonderen, bereits identifizierten Risikofaktoren, inklusive Prozesse wie Planung und Instandhaltung;
  • Vorbereitung von Maßnahmen zur Erkennung, Vorsorge und Kontrolle möglicher unvorhergesehener Vorfälle (Unfälle und vermiedene Unfälle) und Notfälle;
  • Überwachung und Messung der Leistung des Sicherheits- und Gesundheitssystems sowie zur Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben;
  • Definierung und Durchführung systematischer Kontrollen (Unfälle, Abweichungen von Konformität, Korrektur- und Vorsorgeaktionen) sowie regelmäßiger Kontrollen zur Angemessenheit des Managementsystems;
  • Erkennung und Einschätzung von Risiko und Gefahren in Zusammenhang mit den Aktivitäten Dritter am Standort der Organisation.

SOZIALE VERANTWORTUNG

SA 8000

Produktionsstätten: Pietrabuona, Ferrania, Tassignano, Pratovecchio, Carraia, Rogio, Pescia
SA_8000_COL

Der internationale Standard SA 8000 ist ein Managementmodell, das sich Wertschätzung und Schutz des gesamten Personals zum Ziel setzt, das sich im Kontroll- und Einflussbereich der Organisationen befindet, die diesen Standard anwenden. Der Standard erlaubt:

  • Verbesserung der Arbeitsbedingungen;
  • Ethisch korrekte und Gleichbehandlung des Personals;
  • Anwendung der internationalen Menschenrechtskonventionen.

SA8000® ist ein international anerkannter, freiwilliger Sozialstandard, der die Vorgaben definiert, die der Arbeitgeber am Arbeitsplatz einhalten muss. Dazu gehören die Rechte der Arbeitnehmer, die Arbeitsplatzbedingungen und die Managementsysteme. Der Standard ist ein Instrument zur Messung der Verantwortung, die das Unternehmen für seine Arbeitnehmer und das Umfeld, in dem es tätig ist, übernimmt.